Bio- und Gütesiegel: Eine Übersicht

Beim Lebensmitteleinkauf ist die Auswahl groß. Für welches Produkt sollte man sich denn nun entscheiden?
Das Günstigste? Das ist besser für den Geldbeutel, keine Frage. Allerdings wächst der Anteil an Konsumenten, die gerne etwas mehr investieren, wenn dafür bessere Qualität und Nachhaltigkeit gewährleistet werden.
Also die teuerste Marke? Gute Qualität hat ihren Preis, das ist wahr. Aber oftmals wird der hohe Preis eher durch geschicktes Marketing begründet als durch Qualität und nachhaltige Produktion.
Ein Hilfsmittel bei der Kaufentscheidung sollen Bio- und Gütesiegel darstellen. Leider ist die Vielfalt an Siegeln, die auf den Verpackungen abgedruckt werden, sehr unübersichtlich. Wir erwarten von den bunten Logos, dass sie etwas über besondere Qualität und ressourcenschonende Produktion aussagen, dass Bauern fair entlohnt wurden und dass Tiere anständig behandelt werden. Aber was genau versprechen die einzelnen Siegel eigentlich? Und werden diese Versprechen auch gehalten?

Weiterlesen

Game-Empfehlung: Don’t Starve

Don’t Starve ist ein Survivalspiel mit Suchtfaktor. Ihr werdet mit eurem Charakter in eine wunderbar skurill-schräg gezeichnete Welt in 2D-Grafik mit verschiedenartigen Regionen, fremdartigen Wesen und vielen, vielen seltsamen Dingen hineingeworfen und müsst – nun ja, der Titel verrät schon das primäre Spielziel – nicht verhungern. Wobei Nahrungsmangel bei weitem nicht das Gefährlichste ist, womit ihr euch auseinandersetzen müsst.
Was eure Spielfigur schneller töten kann, als ihr „Was zur HÖLLE??“ rufen könnt ist – die Dunkelheit. Genauer gesagt, die Monster, die in der Dunkelheit lauern. Deswegen sollte man ab der Dämmerung immer schön die Tageszeitanzeige im Auge behalten und unbedingt darauf achten, bei Einbruch der Dunkelheit auch ausreichend Feuerholz im Inventar zu haben.

Weiterlesen